Zentrifugalsieb

Extraktion – so einfach wie Kaffeekochen

Das Schlüter-Zentrifugalsieb findet seinen Einsatz bei der Verarbeitung von Maische oder Slurry, welche gefiltert und gesiebt werden. Dies ist zum Beispiel in der Stärkeproduktion oder bei Fruchtsaft der Fall. Aus dem aufgeschlossenen Fruchtbrei wird das enthaltene Fruchtwasser von der Pulpe separiert.

Der Fruchtbrei wird durch eine zentral angeordnete Produktzuführung auf ein konisches, rotierendes, feinmaschiges Sieb geleitet.

Infolge der Zentrifugalwirkung wird das Produkt gefiltert. Mit einem ausgeklügelten System an Wasserstrahldüsen wird der Brei gewaschen und extrahiert.

Das Fruchtwasser und der Faserbei werden durch getrennte Ausläufe abgeführt.

Scroll to Top